Baumriesen der Schweiz


Michel Brunner


Wussten Sie, dass in den Schweizer Alpen die mächtigsten Arven, Lärchen und Fichten der Welt stehen? Hätten Sie gedacht, dass der älteste Baum der Schweiz, eine Eibe, bereits 1500 Jahre alt sein könnte? Wieso gibt es von der Obstsorte «Sept en gueule» (Sieben in einem Maul) nur noch einen einzigen älteren Baum, und wo sind Ulmen mit über 10 Meter Stammumfang geblieben? Warum ist eine der mächtigsten Eschen Europas unbekannt, obschon sie neben einem Bahnhof steht? Was ist eine «Schlangenfichte» oder eine «Harfentanne»? Weshalb stellt der dickste Judasbaum das bisher bekannte Wachstumspotenzial in Frage? Von über 1000 untersuchten Baumriesen der Schweiz werden in diesem Pionierwerk die mächtigsten, ältesten und kuriosesten vorgestellt. Sie erfahren von Mythos und Kult über Historie bis zu Forst alles, was Sie über Bäume wissen möchten, und lernen die «sanften Giganten» von einer neuen, faszinierenden Seite kennen. Schon über 12 000 Bücher verkauft!

 

Autor: Michel Brunner

6. erweiterte Auflage 2014

240 Seiten, 24 x 30,2 cm, Hardcover, mit Schutzumschlag

Zahlreiche farbige Abbildungen

ISBN 978-3-85932-629-3

CHF 59.– / EUR 59.–

CHF 59.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Rezensionen


Download
Seesichtmagazin, 1/14
114_sp_Bäume_NEU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB
Download
TZ Magazin, 16. Mai 2014
2014_20_1605-letteratura_Layout 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.0 MB
Download
Thuner Tagblatt, 7. April 2014
Baumriesen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Download
Antenne, Juli 2014
Juli antenne.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.9 KB
Download
Wandern.ch, 2/2014
Color5502712.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Tele, 28. September 2013
Baumriesen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB